Allgemein, Das Fräulein zeigt

Das Fräulein zeigt.. Sanfte Vintage-Locken mit Babyliss! Curl, Curl, Baby! DimDimDimDiDiDiDimDim

5. Mai 2016

babyliss titel

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Meine Schwester überraschte mich zu Weihnachten mit einem Curl Secret von Babyliss und wahrscheinlich kennen die meisten von euch dieses fancy Gerät schon. Man nimmt eine Strähne, das Gerät zieht sie ein und heraus kommen perfekte Locken. Ich wollte das ganze mal für einen Vintage angehauchten Look ausprobieren und habe das ganze fotografisch für euch festgehalten.

DSC_0991

Napoleon drängt sich gerne ins Bild

DSC_0986

Was ihr für diesen Look benötigt:

  • Haare
  • Festiger (ich benutze meinen heißgeliebten Taft Locken-Balm. Eine Review dazu könnt ihr hier lesen!)
  • Kleine Klammern oder Haarnadeln
  • Eine Rundbürste (keine Naturborsten!)
  • Evtl. einen Stielkamm

Warum ich die Vorher-Fotos ungeschminkt geschossen habe, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich einen Grund hatte aber ich komme nun auch langsam in Alter in dem man nicht mehr alles hinterfragt..

Schritt 1:
Den Festiger in den Haaren verteilen und die Haare durchkämmen.

Schritt 2:
Einzelne Strähnen abteilen. Man hat ziemlich schnell raus, wie dick solch eine Strähne sein darf. Wenn sie zu dick ist, macht der Curler ein Geräuscht und spuckt die Strähne wieder aus!
Den Curler mit der Öffnung zum Gesicht halte, die Strähne einsetzen und schließen. Die Haare werden eingezogen und es fängt an zu piepsen. Bei mehrmaligen Piepsen ist die Strähne fertig und man lässt den Curler einfach los. Voila! Locken!

DSC_0659            DSC_0663

Schritt 3:
Die Locken wieder zusammenwickeln und mit einer Klammer oder Haarnadel feststecken. Das ist wichtig, damit die Locken auskühlen und lange halten und stabil bleiben.

DSC_0680           DSC_0683

Ich habe diese Frisur mit meinen Tape-In Extensions gemacht. Ich hatte also sehr viele, relativ langes und dickes Haar. Da dauert das ganze natürlich so seine Zeit. Mit einem Lockenstab hätte es aber definitiv länger gedauert.

Schritt 5:
Nachdem die Locken auskühlen konnten, kann man die Klammern entfernen und das wallende Haupthaar herablassen!
Dieser Schritt ist nun etwas schwierig zu fotografieren aber ich versuch es so gut wie möglich zu erklären (und das nächste mal fotografisch festzuhalten!)
Im Prinzip ist es ganz einfach, man niDSC_0705mmt eine Rundbürste (ich nehme dafür eine billig-Bürste aus dem 1€-Laden, bloss nix fancy teures dafür kaufen!) die nicht aus Naturborsten bestehen darf. Dann lädt sich das Haar auf und es gibt einen feschen Afro. Ich kämme mit der Bürste erst mal alles vorsichtig durch und forme dann die Locken und Wellen so wie ich sie haben möchte. Man kann da einiges ausprobieren, denn die Locken halten einiges aus!… weiterlesen..

Das Fräulein zeigt.. Sanfte Vintage-Locken mit Babyliss! Curl, Curl, Baby! DimDimDimDiDiDiDimDim">
PR-Sample

Das Fräulein testet.. Rubin Hair Tape In Extensions! Anbringen, Pflege, entfernen und Ansatz färben

3. Mai 2016

bild

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Heute kommt mein angekündigter Beitrag über die Tape-In Extensions von Rubin Hair. Ich darf die Tape-In Extensions testen und war schon sehr gespannt. Bereits vor einigen Jahren hatte ich Tape-Ins und war nicht wirklich zufrieden da sie nicht hielten. Okay, ich habe, blond wie ich bin, einen Tag nach dem Anbringen in einem Bad mit schön öligen Pflegeölen gebadet und sah danach meine Haare an mir vorbeischwimmen. Nicht sexy!
Danach war das Thema für mich gegessen aber in den letzten Jahren sind Extensions zum einkleben immer beliebter geworden. Bondings sind mir persönlich zu teuer und ich finde es persönlich (das soll kein Angriff sein) irgendwie seltsam mit einem Lötkolben Haare an meinen Kopf zu schweißen. Clip Ins sind eine tolle Sache und ich habe sie vor knapp 10 Jahren nach meiner Dauerwelle (nein, ich war und bin nicht Drogenabhängig) wirklich ständig getragen und sie waren damals meine Rettung.

Ich habe dann auch mal über Weaving nachgedacht, dabei werden die haare zu engen Zöpfen am Kopf entlang geflochten und die Tressen werden mit Nadel und Faden angenäht. Fand ich im 1. Moment eine interessante Sache aber ich habe auch viel negatives gehört und es dann auch gelassen.

Zuerst möchte ich ein paar ganz allgemeine Fragen beantworten:

Wie funktionieren Tape-Ins, Wie viele braucht man?, Wie lange halten sie? Kann ich die Extensions färben?

  • Tape-In Extensions werden im Sandwich-Prinzip eingesetzt. Man nimmt eine dünne Strähne und klebt die 1. Tape-Strähne auf. Dann wird von unten auch eine Strähne aufgeklebt und fertig! man hat also zwischen 2 „künstlichen“ Strähnen seine eigene eingekuschelt. Wir haben uns ein paar Videos angesehen und dieses hier fanden wir am hilfreichsten!
  • Ich persönlich habe sehr viele und gleichzeitig sehr dickes Haar. Wer nur verdichten möchte, dem reicht eine Packung. Wer verlängern will und feines bzw. normales Haar hat, dem genügen 2 Packungen und wer wie ich verlängern UND verdichten möchte, sollte 3 Packungen nehmen. Jede Packung beinhaltet 20 Strähnen. Ich hatte also 60 Strähnen was am Schluss 30 fertige Strähnen mit je 2 Tapes bedeutet. Im Zweifelsfall würde ich lieber eine Packung mehr bestellen und lieber wieder zurücksenden, bevor man zu wenig Haare auf dem Kopf hat. Ich habe mich für die Strähnen in 36 cm entschieden. Es gibt auch 51 cm, diese kosten mehr und sind mir persönlich zu unnatürlich.
  • Die Extensions sind auch Echthaar, also lassen sich wie normale Haare auch Färben und Tönen aber nicht blondieren!
weiterlesen..
Das Fräulein testet.. Rubin Hair Tape In Extensions! Anbringen, Pflege, entfernen und Ansatz färben">
Allgemein, Das Fräulein backt!

Das Fräulein backt: 1 Teig, 3 Cupcake Variationen!

28. April 2016

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Exquisa und die Zeitschrift meine Familie und ich, veranstalten einen Blogger-Wettbewerb! Man hat die Chance mit seinem Rezept nach München in die Showküche der Zeitschrift zu fahren, sein Rezept professionell fotografieren zu lassen und das ganze wird danach auch im Heft veröffentlicht!

Da ich sehr gerne backe (okay,ich koche auch gerne. Und ich esse auch gerne..) habe ich mich für Cupcakes entschieden. Dass ich eine gewisse Leidenschaft für Cupcakes habe, konntet ihr ja bereits hier und hier sehen!

Da auch bald Muttertag vor der Türe steht und es nicht gilt, wenn man einfach nur eine Torte auftaut (glaubt mir, eure mama schmeckt das!) ist das vielleicht auch eine schöne Alternative zur Torte oder zum Kuchen! Damit ihr ein bisschen Auswahl habt, habe ich 3 Frostings gemacht, die alle ziemlich einfach sind und sich zusätzlich schön dekorieren lassen!
Der Teig ist ein ganz einfacher Muffin-Teig der in nicht mal 5 Minuten angerührt ist und schön locker wird. Da drauf gibt es dann ein Erdbeer-Frosting, ein salziges Karamell-Frosting und/oder ein Vanille-Kokos-Frosting.

DSC_0953

 Rezept für ca. 20 Muffins:
120 Gramm Zucker
280 Gramm Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
1 Ei
1 Prise Salz
240 Ml Milch
60   Ml Öl
Backzeit: ca.15 Minuten bei 200° Umluft

Zucker, Vanillezucker, Salz und Ei schaumig rühren, Milch und Öl unterrühren und portionsweise Backpulver und Mehr unterrühren. Fertig!

Während die Muffins backen und auskühlen, hat man locker Zeit eins dieser Frosting zu machen. Wenn ihr vor Mama und Co. auftrumpfen wollt und alle 3 machen wollt, dauert es natürlich ein bisschen länger 😉

DSC_0974

Für das Erdbeer-Frosting:
Ca. 100 Gramm frische oder TK-Erdbeeren
1 Esslöffel Puderzucker
80 Gramm weiche Butter
40 Gramm Zucker
80 Gramm Frischkäse
150 Gramm Puderzucker

Die Erdbeeren mit dem Zucker pürieren und je nach Geschmack durch ein Sieb geben, damit die Kernchen verschwinden. Je nach reife der Erdbeeren mehr Zucker dazugeben. Das ist aber auch Geschmackssache. Die Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen und dann den Frischkäse unterrühren. Ca. die Hälfte des Puderzuckers dazugeben und dann ca. 1/4 des Erdbeerpüres unterrühren. Ich würde es so nach und nach machen, denn wenn zu viel Püree im Frosting ist, wird es nicht steif und man muss noch mehr Puderzucker nachgeben. Also lieber etwas vom Püree weglassen und es für etwas anderes verwenden 😉

Für das salzige Karamell-Frosting
50 Gramm Zucker
2 Esslöffel Wasser
60 ml Schlagsahne
1/2 Vanilleschote
170 Gramm gesalzene Butter 300 Gramm Puderzucker

Zucker mit 2 Esslöffel Wasser bei mittlerer Hitze karamelisieren lassen und dabei wenn möglich nicht umrühren.weiterlesen..

Allgemein

RuPauls’s Drag Race Bloggerparade #DragsVonWelt

11. April 2016

 

BlogparadeBanner

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Herzlich Willkommen zum Start unserer Bloggerparade zur RuPauls Drag Race!

Für alle, die nicht wissen um was es geht: RuPauls Drag Race ist eine Tv-Show aus den USA. Im Prinzip wie GNTM, eben mit Drag Queens und bei weitem sinnvolleren Challenges wie „Lipsync for your life“ statt nackig im Regenwald mit einem Krokodil zu kuscheln.

Bei dieser Blogparade zeigt euch nun jeden Tag eine andere Bloggerin, welche Skillz sie in Sachen Makeup drauf hat und zeigt einen nachgeschminkten (oder einen inspirierten) Look einer der Queens aus RPDR.

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich locker lässig an dieses Thema rangegangen. Ich schminke mich ja nicht erst seit vorgestern. Mein 1. Look war durch Trixie Matell inspiriert. Von wegen „viel hilft viel“. Es war in meinem Gesicht Clownaction at its finest angesagt und ja, ich geniere mich tatsächlich ein bisschen dafür, dass ich es tatsächlich gewagt habe, es auf den sozialen Kanälen zu posten. War wirklich kein angenehmer Anblick.

DSC_0828
Nach 2 gescheiterten Trixie-Versuchen habe ich dann relativ schnell (so schnell wie es bei mir als Vollzeitblondine eben geht) gemerkt, dass ich mit dem „Augenbrauen abdecken und einen halben Meter nach oben versetzen“ nicht klar komme. Ich habe nicht besonders viel Platz zwischen meinen Augenbrauen und meiner Stirn und als ich sie nach oben versetzt habe, sah es eher danach aus, als würden mir die Augenbrauen aus dem Haaransatz herauswachsen. Nicht sexy. Nicht meine Szene!

Nach diesem fast schon tragischen Erlebnis (Modell Trümmertranse) habe ich mich dafür entschieden, dass es wohl besser wäre, einen Look auf mein Gesicht zu schneidern und die Augenbrauen-Demontage den Profis zu überlassen.

Ich hatte vorher schon einen riesen Respekt vor den Künsten der Teilnehmer (das ist einfach mal ein ganz anderes Niveau an Können) aber nach meinen Versuchen das auch nur ansatzweise würdig zu adaptieren, knie ich in Gedanken vor allen Queens nieder und bin deren nicht würdig!

Nun mal weg von meinen Unzulänglichkeiten und zurück zu meinem Look. Ich habe mich dabei an einem Look von Kim Chi orientiert. Cut Crease, Glitter, Nude Lippe und natürlich Kontur, Kontur, Kontur. Achja, und Highlighter den man vom Mond aus sehen kann, einen blendet und von der Raumstation wirft. Also alles sehr dezent.

 

Ich weiss, es wäre taktisch klüger jetzt nichts zu sagen und über meine Fehler zu schweigen. Ist das ein deutscher Satz? Über meine Fehler schweigen? Jedenfalls hab ich die gecuttete Crease nicht sauber hinbekommen, mein Glitter ist verrutscht und meine Lippen sind so trocken wie die Wüste Gobi.… weiterlesen..

Das Fräulein kocht

Das Fräulein kocht…Vegane Falafel-Burger mit Guacamole!

26. März 2016

beitrag

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Heute gibt es für meinen Blog gleich 2 bisher eher ungewöhnliche Dinge in diesem Post! Pünktlich zu Ostern bin ich mal fancy drauf und habe nicht nur ein richtiges Rezept für euch, nein! es ist auch noch Vegan! Hört bitte auf zu hyperventilieren, atmet kurz in eine Papiertüte und dann kann es auch schon weitergehen.

Zu diesem Rezept gibt es eine kleine Vorgeschichte. Als ich mit Nina und Laszlo bei der Freizeitmesse war, waren dort auch ein paar Foodtrucks vertreten. Dabei war auch der Guerilla Gröstl . Nina holte sich einen Falaffelburger und ich habe in meiner liebenswürdig zurückhaltenden Art erst mal das Gesicht komisch verzogen. Ich durfte dann aber mal probieren und dann stand fest: entweder werden wir Groupies, die dem Truck Tag für Tag hinterherfahren oder wir versuchen es selbst. Erstaunlicherweise gibt es für solch einen Burger kaum Rezepte (jedenfalls weniger als ich erwartet habe). So richtig war nichts dabei und so tüftelten wir einfach eines Abends selbst. Als die Burger nach kurzer Experimentierphase fertig waren, lagen wir uns mit Freudentränen in den Armen. Vielleicht lassen wir uns das Datum der Rezeptgeburt auch in japanischen Schriftzeichen auf den Arm tätowieren. Das wird die Zukunft zeigen.

Da Nina und ich eine ausgeprägte soziale Ader haben, möchten wir das Rezept natürlich mit euch teilen. Ich hatte vor diesem Beitrag schon einen riesen Respekt vor Foodbloggern und Youtubern. Wenn man selbst nicht in diesem Thema drin ist, sieht man Bilder und Videos und ist geneigt zu denken „ach naja, so viel Aufwand ist das ja gar nicht“. Ich persönlich konnte mir schon vorher den Aufwand ungefähr vorstellen und nach 4 Stunden drapieren, fotografieren, zubereiten, fotografieren, braten, fotografieren, anrichten usw. kann ich es noch mehr und mein Respekt für alle die das (semi)professionell machen ist nur noch größer geworden.

Trotz allem hat es sehr viel Spaß gemacht und ich bin auch ein kleines bisschen stolz auf mich. Bisher sahen meine Bilder zum Thema Essen ja immer eher nach „Rudis Resterampe“ aus.

Okay, bevor wir an Weihnachten noch hier sitzen, kommt nun das Rezept!

Zuerst möchte ich noch erwähnen, dass ich selbst nicht vegan lebe. Ich habe im Rezept 2 nicht-vegane Produkte benutzt. Wenn ihr euch vegan ernährt wisst ihr aber sicherlich besser als ich, wie ihr das bei Bedarf ersetzen könnt.
Im Prinzip könnt ihr bei Falafel nicht viel falsch machen. Und was man falsch machen kann, haben wir selbst schon für euch ausgetestet.… weiterlesen..

event

Der 1. Tkmaxx in Nürnberg öffnet seine Tore!

16. März 2016

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt,

Endlich ist es soweit. Ein Tkmaxx eröffnet in Nürnberg. Bisher hatten nur unsere gehassliebten Nachbarn in Fürth das Glück eine Filiale ihr Eigen zu nennen, doch nun ziehen wir nach!

Jutta und ich durften heute einen Tag vor der offiziellen Eröffnung morgen früh um 9.30 Uhr durch die fast menschenleere Filiale schlendern, uns umsehen, einkaufen und uns in Zurückhaltung üben (man will ja noch was übrig lassen).

Das Prinzip von Tkmaxx werden die meisten von euch schon kennen. Viele Marken, auch hochpreisigere, bis zu 60% günstiger als die unverbindliche Preisempfehlung.
Wenn ein Teil ausverkauft ist, ist es ausverkauft. Es gibt kein großes Lager, denn wenn etwas weg ist, wird es durch komplett neue Ware ersetzt. Auf fast 1900 m² kann man sich ordentlich austoben und wenn man wie wir netterweise die Chance haben, uns vor der offiziellen Eröffnung umzusehen, nutzt man diese Chance natürlich und schießt ein paar Fotos. Die sagen ja sowieso mehr als 1000 Worte.

Ich habe für euch einfach mal einen klienen Rundumblick fotografisch festgehalten. Bei Tkmaxx (ich selbst war bisher immer nur in Hamburg in einem zu Gast) findet man wirklich alles. Von Kleinmöbeln (das ist neu!) über Geschirr, Lebensmittel, Deko, Spielzeug, Haustierzubehör, Kleidung, Makeup, Körperpflege, Ballkleider und so weiter, ist alles dabei.

DSC_0937 DSC_0936 DSC_0935 DSC_0934 DSC_0926 DSC_0928weiterlesen..

Allgemein

Des Fräuleins Kolumne x Brigidde duscht sportlich und Sonja geht gegen die Lebensmittelmafia vor!

24. Januar 2016

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt,

Gerade eben habe ich bei meinem neuen Lieblingsmedium Snapchat (@frlvonwelt) von 2 besonderen Geschöpfen der Weight Watchers Community berichtet. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere von euch an einen Beitrag von mir in dem es um ein ganz spezielles WW-Treffen ging. Mit Handpuppen. Warum also digital werden und auch über die virtuelle Community berichten? Wir sind schließlich hier die coolen Kids!

MG017

Eins vorweg: die Mitglieder die online schreiben und in der App (da gibt es nun so eine Art internes WW-Instagram) sind sehr sehr nette Menschen. Es wird ordentlich motiviert und Erfahrungen ausgetauscht. Und dann gibt es Menschen wie Brigidde und Sonja (Beide Namen wurden natürlich von der Autorin geändert. Persönlichkeitsrecht und so n Quark)

Fangen wir mit meiner neuen Lieblingsfreundin Brigidde an. Ich flanierte also gerade durch die Beiträge auf der Facebookseite von den Gewichts Beobachtern als mir ihr Beitrag ins Auge fiel. Mein erster Gedanke: „Lisa, du solltest weniger von diesen ominösen Pilzen rauchen“. Gedanke Nummer 2: Das kann nicht sein. Es kann einfach nicht sein. Es darf nicht sein.

Brigidde war aggro. Sie war nicht mal mehr aggro, sondern aggro Berlin. Ungefähr zu der Zeit, als sich Sido und Bushido in den Haaren hatten. So aggro.

„Hey WW! WANN KANN ICH ENDLICH WIEDER MEINE EIGENEN AKTIVITÄTEN EINTRAGEN? SOWAS WIE DUSCHEN UND EINKAUFEN?!?!?“

Nein, ich hatte keinen Schwächeanfall und bin auf der Feststelltaste hängengeblieben. Brigidde war nicht amused. Moment, hat sie gerade duschen geschrieben? Ein Blick in die Antworten bestätigte meinen Verdacht. Ja, sie meinte duschen.

Brigidde duscht nämlich 45 Minuten am Tag. Okay, die Umwelt dankt, aber was hat das mit Aktivitätpoints (solche, die man sich für Sport anrechnen kann) zutun?

„Ja, Monika, ich dusche jeden Tag 45 Minuten UND BEWEGE MICH DABEI! Ich weiss ja nicht was du tust? 5 Minuten da stehen und NIX TUN?“

Ich bin seit über 10 Jahren bei Weight Watchers. Ich war jahrelang in Abnehmforen unterwegs aber sowas hab ich noch nicht gelesen. Da sagt nochmal jemand, man könne mich nicht mehr überraschen.

Die Frage die sich nun stellt, ist natürlich „Was macht Brigidde unter der Dusche?“ fließt sie jedes mal die Wand neu oder verfugt sie die Dusche? Hat sie eins von diesen Aquafitness-Fahrrädern in der Wanne stehen oder macht nebenbei eine Bootcamp-Trainigs-DVD? Vielleicht muss Brigidde auch jedes mal 20 Kilometer durch den Wald latschen, Bäume fällen und Wasser aus dem Erdreich pumpen und es auf dem Lagerfeuer 24 Stunden erhitzen lassen?… weiterlesen..

Allgemein, weight watchers

4 Wochen SmartPoints = -9 Kilo (5%!) Wie es mir geht, was ich esse und 50% Rabatt!

12. Januar 2016

Ahoi Liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Am Sonntag war es soweit: 4 Wochen mit dem Pro Points Programm von Weight Watchers waren vorbei. Was mit „Ich mach das nur um danach richtig motzen zu können“, hat sich in meinen Alltag integriert und war bereits nach einer Woche nicht mehr wegzudenken.

Ich habe vor 1 ½ Jahren ja ProPoints gemacht und euch davon damals auch berichtet. Im Vergleich dazu habe ich das Gefühl, dass sich das neue System leichter in den Alltag übertragen lässt. Ich weiss nicht genau woran es liegt, aber es fühlt sich irgendwie „richtiger“ an.

Bereits nach 2 Wochen habe ich eine Veränderung gespürt. Ich setze die Points besser ein. Ich bin ja eher eine von den Zwischenmahlzeiten, nasche auch mal ganz gerne (eskaliere dabei aber selten) und bei ProPoints habe ich rückblickend das Gefühl,

MM007

dass ich meine Points damals mehr für Snacks und Naschereien eingesetzt habe und mir nicht wirklich Gedanken gemacht habe, was ich da genau mache.
Bei Smartpoints fiel es mir am Anfang schwer. Sehr schwer sogar. Aber so ist es bei jeder Methode zur Ernährungsumstellung oder Diät (ich nenne WW ungern eine Diät). Man wird ja nicht von zu viel Gemüse und kleinen Portionen dick. Man isst zu viel, zu große Portionen und der Körper muss ich dann erst mal umstellen. Das war am Anfang schwer aber ich kann jedem der vorhat das neue Programm auszuprobieren, empfehlen durchzuhalten. Beißt ein paar Tage lang die Zähne zusammen, seid stark, freut euch nach einer Woche auf den Wiegetag und freut euch darauf, dass es danach um einiges leichter wird.

Weiter unten habe ich euch wieder aufgeschrieben, was ich gegessen habe. Ich habe ja vor Weihnachten angefangen und habe am 24. und 25.12 nicht gezählt. Ab dem 2. Feiertag habe ich wieder gezählt. An Silvester gab es Nudelsalat den ich nicht gezählt habe (Ich habe mich am Tag zurückgehalten und dann Abends beim Salat zugeschlagen 😉 )

Am Sonntag konnte ich es dann kaum glauben: -9 Kilo. Ich habe den 5% Meilenstein geknackt und freue mich natürlich sehr. Derzeit mache ich noch keinen Sport, fange demnächst aber langsam damit an (ich bin auch nicht mehr die Jüngste!..), habe keinen Tag gehungert und es auch gut durch schwierige Tage wie bei Migräne oder hormonellen Dingen geschafft.

Bevor Kommentare kommen, von wegen: „Lisa, du isst gar kein Obst und Gemüse!“, noch eine Anmerkung: Doch, ich esse Obst und Gemüse.… weiterlesen..

4 Wochen SmartPoints = -9 Kilo (5%!) Wie es mir geht, was ich esse und 50% Rabatt!">
Allgemein

Das neue Programm von Weight Watchers (SmartPoints) im Test! ...eigentlich wollte ich doch nur fundiert motzen!

29. Dezember 2015

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt,

Wer mir bei Snapchat folgt (dort bin ich unter frlvonwelt zu finden!), hat es mitbekommen, ob er wollte oder nicht: Weight Watchers hat ein neues Programm an den Start gebracht. Die SmartPoints lösen die ProPoints ab. Die Mitglieder gingen auf die Barrikaden und vorn dabei: ich.

MG007

Wie kann man es wagen! Ich habe damals mit WW angefangen, als es noch FlexPoints gab (damals, als man vor den Flixbus noch Pferde gespannt hat) und schon bei ProPoints war ich damals nicht gerade amüsiert. Warum etwas ändern das funktioniert? Damals habe ich dann nach einer langen Pause und ausschweifend schmollen doch PP probiert und damit abgenommen. Es funktionierte also und WW hat diese Änderung wohl nicht auf den Weg gebracht weil man sich im Büro langweilte oder nichts anständiges im Fernsehen kam.

Bei SmartPoints ging es dann nun also wieder von vorne los. Die App funktionierte schlecht bis gar nicht, Lebensmittel hatten 3 Mal am Tag eine andere Punktzahl und Rezepte waren nur noch umständlich zu finden.
Alles in Allem also ein gefundenes (light)-Fressen für die Mitglieder und mich. Nach 3 Tagen dauermotzen auf allen Kanälen (vorn dabei Snapchat), habe ich mir überlegt, das Programm eine Woche lang zu testen. Die Begründung war, Zitat: „Wenn ich schon motze, dann möchte ich auch fundiert motzen können„. Man sollte mir nicht nachsagen können, dass ich es ja nicht mal probiert hätte. Diesem Szenario wollte ich also aus dem Weg gehen und fing am nächsten Tag, einem Montag an.
Seit gestern bin ich nun in der 3. Woche. Habe Weihnachten zu 2/3 mit den SmartPoints verbracht und eigentlich sollte nun der von mir selbst angeheizte Motz-Post kommen. Doch er kommt nicht. Natürlich gibt es Kleinigkeiten zu bemängeln. Einige davon wurden erfreulicherweise schnell behoben und es bleibt nun nur noch motzen auf hohem Niveau.

Im Vorfeld wurde behauptet, WW wäre nun eine Low Carb Diät. Sprich: Viel Eiweiss (zum Beispiel aus Fleisch) und dafür bitte keine Kohlehydrate. Ich war natürlich erzürnt! „Give up Carbs? Over my bread Body!“ Bei der Berechnung der Lebensmittel im Calculator habe ich dann relativ schnell bemerkt, dass die Kohlehydrate gar nicht so ausschlaggebend sind. Es sind eher die gesättigten Fettsäuren und der Zucker.

Man braucht definitiv ein wenig Zeit um sich mit dem neuen System vertraut zu machen. Um zu merken, wovon man genug essen kann um wirklich satt zu werden und was man lieber ein bisschen zurückschrauben sollte.… weiterlesen..

Das neue Programm von Weight Watchers (SmartPoints) im Test! ...eigentlich wollte ich doch nur fundiert motzen!">
Gewinnspiel

Gewinnspiel zum 3. Advent: Your Beauty Mark von Dita von Teese!

13. Dezember 2015

DSC_0613 - Kopie

Ahoi liebe Fräuelins und Herren von Welt!

Diese Woche etwas verspätet (gestern abend Weihnachtsfeier und heute Kaffeekränzchen) kommt mein Gewinnspiel zum 3. Advent!

Wer mir bei Twitter (@frlvonwelt) oder Instagram folgt (@frauleinvonwelt) der hat schon mitbekommen, dass ich dem seit jahren angekündigte Beautybuch von Dita von Teese entgegenfieberte wie kein anderer und da ich euch gerne daran teilhaben lassen möchte, gibt es diese Woche genau dieses Buch zu gewinnen!

Es sind 350 Seiten voll mit Geschichten, Tipps, Tricks und Anleitungen für Makeup, Maniküre, Frisuren usw. enthalten und einfach grandios!
Eine ausführliche Review zum Buch wird es diese Woche geben aber so ein gehaltvolles Exemplar lässt sich nicht mal eben nebenbei lesen.

DSC_0620 - Kopie DSC_0621 - Kopie DSC_0622 - Kopie DSC_0623 - Kopie DSC_0624

Teilnahmebedingungen:

Schreibt mir einen Kommentar mit dem schlimmsten Weihnachtsgeschenk das ihr jemals bekommen habt!
Das Gewinnspiel läuft bis zum 20.12.2015 um 18 Uhr und das Los entscheidet über die Gewinnerin bzw. den Gewinner!

Ich freue mich auf eure Kommentare und hoffe, ihr freut euch über diesen Gewinn!

Liebe Grüße
Eure Lisa… weiterlesen..